SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

Auch die zweite Auflage des Bootcamp-Specials der Karower Dachse brachte die Mitglieder ordentlich ins Schwitzen. Fast 30 Vereinsmitglieder des Breitensportvereins waren der Einladung der Trainerinnen Sandra und Nadine zu „Weg mit dem Spe(c)kulatius 2.0“ am letzten Samstag, den 18. Februar in die Sporthalle AHF gefolgt.

Dabei war es für Trainerin Nadine Spieth die Premiere beim neuen Bodyweight-Power-Workout der Dachse. Sandra war als „alter Hase“ nach der erfolgreichen Premiere (wir berichteten) wieder dabei und verabschiedete sich nach intensiven 90 Minuten vorerst in die Mama-Zeit – Dafür auch an dieser Stelle alles Gute. Nachdem Nadine die Teilnehmer*innen mit einem Warm-Up schon gut einheizte, ging es in den Hauptteil über. Beide Trainerinnen erklärten anschließend die zehn Aufgaben des Workout-Parts. „Es waren alles Übungen, die verschiedene Steuerung- und Regressionsstufen hatten. So konnte jeder entsprechend seiner Leistungsfähigkeit trainieren. Wir haben auch verschiedenes Equipment wie Lang- und Kurzhanteln genutzt“, beschreibt Sandra den Aufbau des folgenden intensiven Teils.

Auf die Teilnehmer warteten dann Übungen für das Herz- und Kreislaufsystems wie Burpee Box Jumps, Seilspringen aber auch Kraftelemente wie Kniebeuge mit Zusatzgewichten und Ausfallschritte laufend mit Gewicht. „Es war ein Ganzkörpertraining. Nach den zehn Stationen stand ein 90-sekündiger Lauf an. Insgesamt haben wir davon drei Runden absolviert“, sagt Sandra weiter zur Trainingsgestaltung, die dabei das Grundschema der Premiere wieder aufgriff. Nach dem Hauptteil ging es darum in einem Finisher noch einmal alle Energiereserven herauszuholen. Ein kurzes Tabata-Workout, Wandsitzen und Moutain Climber ließen die Teilnehmer*innen an die Grenzen und teilweise darüber hinaus gehen. Anschließend brachten die beiden Trainerinnen mit einem Cool-Down das Herz-Kreislauf-System wieder runter. „Alle Vereinsmitglieder waren 90 Minuten mit Spaß und Engagement dabei. Für mich war es ein schöner Abschluss vor der Mama-Zeit. Nun rocken die anderen Trainer*innen dieses neue Format weiter“, so Sandra abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren

Weitere Updates für Dich

Viele Höhen, kleine Tiefen

Am letzten Wochenende waren einmal mehr die Tanz-Dachse bei einer Meisterschaft unterwegs. Mittlerweile ist dies schon Routine für die Gruppen von Emilie & Trixi König, auch wenn keine Meisterschaft wie

"Floorball Girls' Day 2024" bei den Karower Dachsen - mit Trainingsstationen, Parcours und vielem mehr ...

Floorball im Zeichen der Girls Power

Rund 45 Mädchen im Alter von acht bis 14 Jahren aus zehn Vereinen, eine Handvoll toller Co-Trainer und weitere engagierte Helferinnen und Helfer gehörten zu den Ingredienzen des „Floorball Girls’