SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

Sporttreff Karower Dachse

Der Dachs wurde geweckt…

Beitrag vom

Wecke den Dachs in dir – hieß es am Samstag, den 13. August bei der Premiere von Dachse Warrior. Und in der „Heimstätte“ der Dachse – der Sporthalle Am Hohen Feld – war an besagtem Samstag einiges geboten. Der Sporttreff Karower Dachse hatte mit „Dachse Warrior“ ein neues Event aus dem Boden gestampft. Ob Klein, ob Groß, ob Jung, ob Alt – Jeder konnte sich der Herausforderung stellen und einen mit Liebe aufgebauten Parcours durchlaufen. Wer schafft die Bestzeit?

Doch bevor das Event um 11 Uhr starten sollte, waren bereits viele fleißige Hände in der Halle seit den frühen Morgenstunden aktiv und verwandelten die Sporthalle in den „Dachse-Warrior-Parcours“. Viele Hindernisse wie Balanciersteine, Seile zum Schwingen, Kriechtunnel, Kletter-Hindernisse, Pedalo-Strecke bis hin zum Großtrampolin waren aufgebaut. Als um 11:00 Uhr der Event-Initiator Christian Drathschmidt dann Dachse Warrior eröffnete, wurde den Beteiligten schnell klar: ‚Der Aufwand hat sich gelohnt‘. Insgesamt stellten sich 30 Teilnehmer der Herausforderung. Jeder einzelne ‚Warrior‘ durchlief einmal auf Probe den Parcours. Dabei gaben die Organisatoren um Andrea Kraft, Daniel Franke und Kristina Diedrich Hinweise zu Gefahrenstellen und Tipps bei dem ein oder anderen Hindernis. „Die Aufgaben waren klar verteilt. Es waren extrem viele Leute involviert über eine lange Zeit. Alle haben sehr gut zusammengearbeitet“, lobt Christian Drathschmidt.

Macht nicht nur als Ideengeber, sondern auch als Moderator eine gute Figur: Christian Drathschmidt.

Spontanes Finale als zusätzliche Spannung

Gegen 11:30 Uhr war es dann soweit. Unter dem Beifall von gut 50 Zuschauern startete mit Elric der erste ‚Warrior‘ in den Parcours und setzte die Messlatte gleich mal auf eine Zeit von unter drei Minuten. Mit Herzblut und Humor führte dann Moderator Christian Drathschmidt von Teilnehmer zu Teilnehmer durch die Veranstaltung. Jeder Starter wurde mit einer Urkunde und einer Medaille ausgezeichnet. „Die Leute hatten sehr viel Spaß. Spontan haben wir noch ein kleines Finale gemacht, was noch einmal zusätzlich Spannung gegeben hat. Die drei besten Erwachsenen und Kinder sind noch einmal gegeneinander angetreten. Schön wäre es gewesen, wenn beim Finale noch ein paar mehr Zuschauer dagewesen wären. Aber auch so war die Stimmung super“, sagt der Ideengeber zu einer spontanen Idee während der Veranstaltung.  

Nachdem gegen 14 Uhr alle ‚Dachse Warrior‘ den Parcours absolviert hatten, stand das Finale an. Entsprechend der Altersstufen ‚Kinder‘  und ‚Erwachsene‘ liefen die drei Zeit-Besten noch einmal den Hindernisparcours. Mit Nikolai Kraft bei den Erwachsenen und Kati Kraft bei den Kindern kamen die Gewinner auch noch aus demselben Elternhaus, was besonders die Mama Andrea und Papa Miki mit Stolz erfüllte. Und Kati war in der Gesamtabrechnung auch nur zwei Sekunden „langsamer“ als ihr großer Bruder. Chapeau…

Neuauflage wird geplant

„Das war ein tolles Event. Wenn man alles zusammenfasst von der Idee, Vorbereitung, Planung, den Treffen im Vorfeld und die Zusammenarbeit im Verein und dem Team vor Ort, war alles sehr gut. Alle haben sich sehr viel Mühe gegeben. Es kamen im Verlauf auch viele Ideen dazu. Das ist toll, wenn ein Traum mit weiteren Ideen angereichert wird. Schön, wenn sich andere auch für die Idee begeistern lassen“, fasste Christian Drathschmidt nach der Premiere von ‚Dachse Warrior‘ zusammen. Initiator und Helfer waren deshalb auch schnell einig: Das schreit nach einer Neuauflage. Verbesserungspotential gibt es wohl vor allem beim gewählten Termin. Denn die Sommerhitze und Ferien hatten wohl einige motivierte Vereinsmitglieder von einer Anmeldung abgehalten. „Vielleicht machen wir in der Mitte der Halle dann auch noch einen ‚Mini-Parcours‘ für die ganz Kleinen“, hat Christian schon wieder die nächste Idee im Kopf. Eins ist sicher: Tolle Einfälle gibt es beim Sporttreff Karower Dachse zur Genüge, um den Vereinsmitgliedern eine sportliche Abwechslung zu bieten…

Die Finalisten bei den Erwachsenen. Am Ende gewann Nikolai Kraft (2.v.r.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen

Das könnte Dich auch interessieren

Weitere Updates für Dich

Flag Football = Family

Die Dachsfamilie wächst weiter und startet ab Oktober mit einer neuen Sportart: Flag Fottball! Wir holen das NFL-Flair in den Norden Berlins. Dabei freut sich der Sporttreff Karower Dachse umso

Vier neue Sportassistentinnen bei den Dachsen

Neben den Mitgliedern lebt ein Verein von engagierten Trainer*innen und Sportassistenten. Umso glücklicher ist der Sporttreff Karower Dachse, dass viele junge Menschen diese Laufbahn in unserem Verein einschlagen. Um auch

Floorball-Dachse sammeln Erfahrung

Das Ergebnis war am Ende für die kleine aber feine Delegation des Sporttreff Karower Dachse zweitrangig. Wichtig war es sich einmal auf der „Platte“ gegen einen anderen Gegner zu messen.

0
Gerne kannst du hier kommentieren!x