SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

Der Sporttreff Karower Dachse e.V. ging mit einem neuem Vorstand und frischen Wind in das Kalenderjahr 2024. Nach sechsmonatiger Amtszeit ziehen die drei Vorstandsmitglieder Christian Drathschmidt, Matthias Lüer und Schatzmeister Manuel Lorfing ein Zwischenfazit und blicken freudig auf die Dachse-Zukunft… 

Hallo ihr Drei, ihr seid nun fast ein halbes Jahr im Amt. Wie läuft die Vereinsarbeit bei den Dachsen?
Manuel Lorfing:
Rückblickend lässt sich sagen, dass die Vereinsarbeit durchaus herausfordernd war. Als neues Vorstandsteam befanden wir uns in einer intensiven Findungsphase. Trotz der vielen Aufgaben, die es zu bewältigen gab, habe ich die Zeit als sehr bereichernd empfunden. Es ist spannend, sich den verschiedenen, interessanten Themen zu widmen, insbesondere gemeinsam mit unseren ehrenamtlichen Helfern und unserer engagierten Geschäftsstelle. Der Austausch mit den Funktionären, der sich oft bis in die späten Abendstunden erstreckte, ist auch ein zentraler Bestandteil unserer Arbeit. Wir hoffen, dass die Beteiligten diese langen Sitzungen genauso genießen und schätzen wie wir.

Christian Drathschmidt: Nach der Wahl war ich dankbar und euphorisch für das Vertrauen der Mitglieder. Wir haben die ersten Aufgaben und Wege gut bewältigt. Man darf dabei nicht vergessen, dass wir keine oder nur wenig Vorerfahrung in den Vorstandsaufgaben hatten. In Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle arbeiten wir ziel- und lösungsorientiert. Hier geht es darum eigene Visionen voranzubringen, ein Arbeiten auf Augenhöhe zu etablieren und Dinge gemeinsam anzupacken. Wir haben die Grundsteine gelegt.

Matthias Lüer: Gute Lösungen brauchen wir insbesondere aufgrund der erfreulich steigenden Mitgliederzahlen. Aktuell haben wir über 4200 Dachse in der Familie, was uns vor Herausforderungen in Sachen Hallen- und Platzressourcen stellt. Wir wollen weiter wachsen, Sportangebote erweitern und die Qualität unseres Vereins optimieren. Die Vorstandsarbeit macht in jedem Fall Lust auf mehr und zeigt, wie viel Potential in diesem wundervollen Verein und deren Menschen steckt.

Vorstand zum Anfassen: Christian Drathschmidt (links), Manuel Lorfing (mittig) beim Girls Day der Floorball-Dachse.
Der Blick geht nach vorne: Matthias Lüer & Christian Drathschmidt.

Was für Themen standen in den letzten Monaten auf eurer Agenda? Was konntet ihr schon erreichen?
Christian Drathschmidt:
Unsere erste Priorität war das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, weshalb wir in das neue Jahr mit einer großen Dachs-Feier für alle Funktionäre gestartet sind. Hier wurden erste Themen gemeinsam erarbeitet. Für mich war es ein magischer Moment.

Matthias Lüer: Die ganzen Aufgaben können nur im Team erfolgen, weshalb wir die Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen. Dazu haben wir jede Abteilung mit zwei Leiter*innen besetzt und auch zahlreiche Arbeitsgruppen gegründet, um etwas zu bewegen. Projekte wie Dachse Akademie, Sportfeste und Digitalisierung wurden hier angestoßen. Unser Sportangebot konnten wir mit neuen engagierten Trainer*innen im Bereich Yoga, Streetball und Basketball erweitern. Außerdem hatten wir Events wie den Dachse-Cup im Futsal, den Floorball Girls Day und ein Zumba-Event. Auch in unserer Musikschule ist schon einiges passiert, wie ein Vorspiel unserer Musikschüler und ein Projekt mit geflüchteten Kindern. Für die wachsenden Aufgaben bekommt unsere langjährige Abteilungsleiterin Eva Klatte nun auch offiziell die Unterstützung ihrer Tochter Sonja in der Führung der Musikschule.

Manuel Lorfing: Alle diesen tollen Events wurden von den Ehrenamtlichen und dem Dachsbau (unseren Mitarbeitern der Geschäftsstelle) auf die Beine gestellt und von den Mitgliedern sehr gut angenommen. Der Floorball Girls Day beispielsweise umfasste nicht nur Workshops und Spiele für unsere jungen Sportler*innen, sondern auch ein Floorball-Bundesligaspiel der Damen, das wir als Verein ausrichten durften. Unsere Floorballer haben zu Beginn des Jahres ihre eigene Abteilung bekommen, da sie sich hier besser entwickeln können. Dennis Hayungs und Martin Paff sind hier voller Motivation als Abteilungsleiter dabei.

Christian Drathschmidt: Auch in der Außendarstellung professionalisieren wir uns weiter. Unser Sportausrüster STANNO beglückt uns mit wunderbaren Kleidungsstücken, die Trainer*innen und Mitglieder einfach bestellen können. Hier haben wir im Frühjahr unseren ersten eigenen Trikotsatz mit der Unterstützung von Besch & STRAMAN bekommen, der ab dem Sommer dann durch unsere Fußballer in der Freizeitliga getragen werden soll.

Und was sind die Ziele für die nächste Zeit? Worauf dürfen sich die Mitglieder freuen?

Christian Drathschmidt: Wir sind weiterhin voller Tatendrang und sind täglich für den Verein in Aktion. Ein nächstes Highlight wird unser großes Jubiläum „25 Jahre Karower Dachse“. Am Sonntag, den 9. Juni feiern wir diesen Geburtstag mit einem großen Straßenfest. Getreu dem Motto ‚Karow macht gemeinsame Sache‘ machen wir wieder gemeinsame Sache mit „Kunst trifft Kiez“ – organisiert durch Allod und dem Kulturverein Phoenix e.V.. Diesen ‚Karower Weg‘ wollen wir in Zukunft zusammen mit zahlreichen Partner und Freunden aus dem Kiez öfter gehen. 

Matthias Lüer: Neben diesem Höhepunkte sind weitere Events geplant, wie beispielsweise die Inklusionswoche Berlin (www.iwo-berlin.de) vom 14. bis 21. September. Zudem nehmen unsere erfolgreichen Tanz-Dachse wieder an Meisterschaften teil und im Floorball sowie Badminton sind wir zudem im Punktspielbetrieb. 

Manuel Lorfing: Und natürlich wird die Basis – also unsere Kurse und Trainings – weiterhin mit viel Engagement und Begeisterung von unseren Übungsleitern gestaltet. Dafür wollen wir unter anderem eine eigene Ausbildung in Form der Dachse Akademie ins Leben rufen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit allen Mitgliedern, Ehrenamtlichen und dem Dachsbau die kommenden Monate zu gestalten und den Verein weiterhin erfolgreich voranzubringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren

Weitere Updates für Dich

Siegerehrung beim Floorball-Landesinfale der Schulen 2024

Erfolg beim Floorball-Landesfinale der Schulen 2024

Floorball wird nicht nur bei den Karower Dachsen gespielt. Der Sport ist auch in manchen Schulen angekommen – so auch im Robert-Havemann-Gymnasium. Zwei Mannschaften der direkt vor der Vereinshalle „Am Hohen

Fröhlich, fix und fertig

„Fit in den Mai – Das Bootcamp-Special“ – So war das Motto unter dessen Deckmantel die Dachse-Trainerinnen Susi, Nadine & Sandra mehr als 30 Mitglieder am Samstag, den 27. April zum gemeinsamen Workout-Special begrüßten.

Local Heroes unterstützen sich

Besch GmbH & Straman GmbH unterstützten die Dachse mit zwei Trikotsätzen für die Freizeitmannschaften im Ballsportbereich. Bei einem gemeinsamen Treffen wurde die Partnerschaft offiziell besiegelt und Ideen für eine Ausweitung der gemeinsamen Kooperation besprochen.

Gute Laune & Spaß garantiert...

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden