SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

Sporttreff Karower Dachse

Vielfältig bunt – vielfältig erfolgreich

Beitrag vom

Wer am späten Samstagabend des 11. Juni am Schulhof der Grundschule am Hohen Feld vorbeikam, hätte wohl nicht gedacht, welch buntes Treiben sich Stunden davor noch hier abspielten. Das Sportfest der Karower Dachse „Sport trifft Kiez – vielfältig bunt“ – mit dem Motto interaktiv, integrativ und inklusiv – sorgte für jede Menge Spaß bei Groß und Klein. Mehr als 1.000 Besucher begrüßten die Dachse auf dem bunt geschmückten Areal der Grundschule.

Ab dem Startschuss der Veranstaltung um kurz nach 10:00 Uhr herrschte dann Hochbetrieb. Wobei ein Highlight an diesem Tag das andere jagte. Neben dem großen Familiensportfest mit zehn Mitmachstationen wurde erstmals auch ein inklusives Fußballturnier ausgerichtet. Die zahlreichen Besucher – vor allem Familien aus Karow & Buch – erlebten einen kurzweiligen Sporttag mit jeder Menge Abwechslung, einem buntem Rahmen- und Tanzprogramm sowie bester Versorgung mit Bratwurst, Crépes, Kuchen und kühlen Getränken.

Zehn Stationen & ein Smoothie

Kurz nach 10 Uhr fiel  der Startschuss für das Familiensportfest mit seinen zehn Mitmachstationen. Von Familienweitsprung, Streichholzweitwurf, Eltern-Kind-Parcours, Floorball-Station, Bälle-Fühl-Kiste, Wasserlaufen, Workout bis Dosenwerfen war alles dabei.

Zudem wurden drei externe Stände integriert. Kurzfristig hatten die Schachfreunde Nord-Ost Berlin ihre Teilnahme angefragt und warben mit einem „Schach-Tasting“ um Nachwuchs. Weiterhin war der Berliner Fußball-Verband mit einem Blindenfußball-Slalom vertreten. Zudem versetzte Special Olympics Berlin mit BEUGE (Bewegung und Gesundheit im Alltag stärken) die Teilnehmer in die Lage eines Rollstuhlfahrers und ließ in einer Bewegungslandschaft verschiedene Disziplinen wie Ringewerfen oder Ballrollen auf dem Rolli durchführen.

Der Lohn nachdem die Familien oder Einzelstarter die zehn Stationen durchlaufen haben, war ein selbstgemachter Smoothie. Doch auch hier waren die Besucher gefordert. Denn statt alles in einem Mixer zu geben, musste das frische Frucht-Getränk mit der eigenen Beinkraft auf einem Smoothie-Bike erradelt werden. Abschließend konnten die Teilnahme-Karten beim Vorstand der Karower Dachse um Kirsten Ulrich, Nancy Seefeld und Michael Bauske abgegeben werden. Für alle Familien und Teilnehmer begann dann das große Warten bis zur Tombola, die kurz nach 17 Uhr starten sollte.

Ein Highlight auf dem Sportfest war das Smoothie-Bike. Mit der eigenen Beinkraft wurden die Früchte gemixt. (Foto: Eugen Raabe)
Die Cheerleader- & HipHop-Gruppen standen für die Fußballer Spalier. (Foto: Beatrix König)

Fußball ohne Vorurteile

Der Einladung zum ersten inklusiven Fußballturnier des Sporttreff Karower Dachse, welches in Zusammenarbeit mit dem Berliner Fußball-Verband organisiert wurde, waren insgesamt sechs Teams gefolgt. Dabei gab es zwischen den Karower Dachsen und den Nordberliner Werkstätten erstmals eine Kooperation in Gestalt zweier Mix-Mannschaften. Die Harmonie war von der ersten Sekunde spürbar und zeigte sich auch schnell auf dem Fußballfeld. Zudem nahmen die Berliner Verein vom  Sportclub Lebenshilfe, die Spielgemeinschaft Mittendrin und Team Royal teil. Die sechste Turniermannschaft war bereits in den frühen Morgenstunden aus Sachsen-Anhalt gestartet. Der VSB Magdeburg hatte mit Abstand die weiteste Anreise, kündigte aber direkt nach der letzten Begegnung an bei einer möglichen Neuauflage wieder dabei zu sein.

Zum Turnierstart liefen alle Mannschaften – die sich alle aus Menschen mit und ohne Handicap zusammensetzten – durch ein Spalier der jubelnden Cheerleading- und HipHop-Gruppen der Karower Dachse. Ein Hauch von Weltmeisterschaftsgefühl wehte in diesem Moment über den Kunstrasenplatz des Robert-Havemann-Gymnasiums. Nach der Turnier-Begrüßung der Teams durch Karl Felix Heinz (Inklusionsbeauftragter Berliner Fußballverband) sowie Christian Drathschmidt (Fußballtrainer Karower Dachse) hatten die „kleinsten“ Tänzer und Tänzerinnen ihren großen Auftritt.

Vor dem Start des Fußballturniers zeigten die Tanzmäuse der Karower Dachse in ihren neuen Tanzoutfits dem Publikum, was sie Woche für Woche mit ihrer Trainerin Sabine so machen. Unter tosenden Applaus wurden sie dann verabschiedet und das Fußballturnier startete kurz nach 11:15 Uhr. Hier setzte gleich der spätere Turniersieger von Team Royal mit einem 7:0-Auftaktsieg eine Duftmarke. Fortan entwickelte sich ein ansehnliches und faires Turnier, bei dem der Spaß am gemeinsamen Kicken im Vordergrund stand. Unter der Leitung von drei Schiedsrichtern des Berliner Fußball-Verbandes gingen die 15 Partien ohne Zwischenfall über die Bühne (Ergebnisse & Abschlusstabelle am Seitenende).

Erste Tanzauftritte nach Corona-Zeit

Unterbrochen wurden die Fußballer einzig von weiteren Tanzauftritten der Cheerleading- und HipHop-Gruppen der Karower Dachse. Und dabei heizten die Tänzer*innen von Trainerin Emilie König und Abteilungsleiterin Beatrix König den zahlreichen Besuchern ordentlich ein. Jubelstürme waren weit über das Schulgelände hinaus zu hören. „Durch die Corona-Zeit hatten wir leider nicht viele Auftritte. Wir haben uns Wochen und Monate auf das Sportfest-Wochenende vorbereitet. Alle waren super aufgeregt, aber sie haben es souverän gemacht. Wir haben im Training mit viel Fleiß eine Routine und die nötige Sicherheit reinbekommen. Ich bin super stolz auf meine Kinder und auch meine Mama, die in Abwesenheit von mir alles super organisiert hat. Wir sind mit sieben Gruppen aufgetreten – auch am Sonntag bei „Kunst trifft Kiez“. Das ist schon eine Hausnummer. Es hat allen super viel Spaß gemacht“, zeigt sich Trainerin Emilie begeistert. Und die junge Trainerin lobt zudem ihre Sporthelfer*innen, die teilweise selber eigene Gruppen anleiten. „Das macht mich so stolz, was hier entstanden ist – das funktioniert super“, sagt sie mit stolz geschwellter Brust weiter.

Neben den Auftritten der Tanzgruppen hatten auch die Einräder ihre Bühne beim Sportfest. Akrobatisch zeigten die zwölf Dachse-Mitglieder einige Übungen, die sie wöchentlich in den Sporkursen der Dachse üben. Anschließend boten sie zudem für jeden Interessierten die Möglichkeit einmal selber ein Einrad zu besteigen und so erste Fahrversuche zu starten.

Die Auftritte der Tanzgruppen war ein absolutes Highlight beim Sportfest. (Foto: Eugen Raabe)
Turniersieger beim ersten inklusiven Fußballturnier der Karower Dachse: Team Royal.

Team Royal nur kurz gekitzelt

Die Sportfest-Stunden vergingen wie im Flug und so trudelte das Fußballturnier gegen 16 Uhr langsam aus. Im letzten Gruppenspiel standen sich zufällig die beiden besten Teams an diesem Nachmittag gegenüber. Hier konnte der SCL Berlin mit dem 1:2-Anschlusstor den Turniersieger von Team Royal kurzfristig zwar kitzeln, letztendlich setzte sich aber die Mannschaft bestehend aus Menschen mit Fluchterfahrungen und Beeinträchtigungen noch deutlich durch. Am Ende standen für den ersten Gewinner des Fußballturniers fünf Siege bei 33 eigenen Toren und nur zwei Gegentreffern zu Buche. Gegen 16:30 Uhr konnte das Team Royal dann den Siegerpokal in Empfang nehmen. Die Einzelauszeichnungen wurden von den Teamverantwortlichen gewählt. Neben dem Torschützenkönig Nikolai Kraft (17 Treffer) bekam Max von Team Royal die Auszeichnung zum „Besten Spieler“ und Henry von Dachse/NBW 2 zum „Besten Torhüter“.

Erinnerungen, die bleiben…

Kurz nach der Siegerehrung der Fußballer wartete mit der Auslosung der Tombola das letzte Highlight an diesem Samstag auf die Besucher. Gutscheine von lokalen Unternehmen aus Karow und als Hauptgewinn eine kostenfreie Jahresmitgliedschaft bei den Karower Dachsen wurden dabei unter die Teilnehmer gebracht. Gegen 18 Uhr trudelte das Sportfest langsam aus. Dann machten sich die fast 50 fleißigen Helfer – ihnen gebührt der größte Dank – nochmal an die Arbeit und verwandelten das bunte Sportfest-Treiben in einen gewöhnlichen Schulhof zurück. Und so war in den späten Abendstunden der eingangs erwähnte Moment gekommen. War hier heute irgendwas? Jeder, der dieses Sportfestes miterlebte, wird die Frage mit leuchtenden Augen und einem breiten Lächeln schnell beantworten…

(Foto: Eugen Raabe)
(Foto: Eugen Raabe)
(Foto: Eugen Raabe)
(Foto: Eugen Raabe)

 

Zeit

Spielpaarung

Erg.

1

11:15

Dachse / NBW 1

Dachse / NBW 2

1 :

3

2

11:15

Team Royal

VSB Magdeburg

7 :

0

3

11:50

SG Mittendrin

SCL Berlin

0 :

2

4

11:50

Dachse / NBW 1

Team Royal

0 :

3

5

12:30

SCL Berlin

Dachse / NBW 2

1 :

3

6

12:30

VSB Magdeburg

SG Mittendrin

4 :

0

7

13:15

Dachse / NBW 1

SCL Berlin

2 :

3

8

13:15

SG Mittendrin

Team Royal

1 :

9

9

13:50

Dachse / NBW 2

VSB Magdeburg

0 :

1

10

13:50

SG Mittendrin

Dachse / NBW 1

0 :

10

11

14:40

VSB Magdeburg

SCL Berlin

1 :

4

12

14:40

Team Royal

Dachse / NBW 2

8 :

0

13

15:15

VSB Magdeburg

Dachse / NBW 1

2 :

10

14

15:15

Dachse / NBW 2

SG Mittendrin

4 :

0

15

15:35

SCL Berlin

Team Royal

1 :

6

Abschlusstabelle

Spiele

g

u

v

Tore

Diff.

Pkt.

1.

Team Royal

5

5

0

0

33

:

2

31

15

2.

SCL Berlin

5

3

0

2

11

:

12

-1

9

3.

Dachse / NBW 2

5

3

0

2

10

:

11

-1

9

4.

Dachse / NBW 1

5

2

0

3

23

:

11

12

6

5.

VSB Magdeburg

5

2

0

3

8

:

21

-13

6

6.

SG Mittendrin

5

0

0

5

1

:

29

-28

0

Bester Torschütze: Nikolai (Dachse / NBW 1) – 17 Tore
Bester Spieler: Max (Team Royal)
Bester Torwart: Henry (Dachse / NBW 2)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen

So cool geschrieben, mir ist, als wäre ich dabei gewesen… toll… weiter so ihr Karower Dachse… hoffentlich ist euer sportliches Wochenende für viele andere Vereine „ansteckend“ – Danke!

Das könnte Dich auch interessieren

Weitere Updates für Dich

Flag Football = Family

Die Dachsfamilie wächst weiter und startet ab Oktober mit einer neuen Sportart: Flag Fottball! Wir holen das NFL-Flair in den Norden Berlins. Dabei freut sich der Sporttreff Karower Dachse umso

Vier neue Sportassistentinnen bei den Dachsen

Neben den Mitgliedern lebt ein Verein von engagierten Trainer*innen und Sportassistenten. Umso glücklicher ist der Sporttreff Karower Dachse, dass viele junge Menschen diese Laufbahn in unserem Verein einschlagen. Um auch

Floorball-Dachse sammeln Erfahrung

Das Ergebnis war am Ende für die kleine aber feine Delegation des Sporttreff Karower Dachse zweitrangig. Wichtig war es sich einmal auf der „Platte“ gegen einen anderen Gegner zu messen.

1
0
Gerne kannst du hier kommentieren!x