SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

Gelungene Premiere

Erst schwitzen, dann schlemmen! Gemäß diesem Slogan fanden sich am Samstagmorgen des 12. März gut 50 Teilnehmer beim ersten Pfannkuchenlauf des Sporttreff Karower Dachse e.V. auf dem Außengelände der Grundschule Am Hohen Feld ein. Im Rahmen der Märzaktion „Frühlingserwachen“ hatte der Familiensportverein bei besten äußeren Bedingungen eingeladen. Und viele Familien folgten an einem sonnigen Samstag-Morgen.

Reges Treiben bei der Lauf-Anmeldung
Der Startschuss fällt...

„Gingen weg wie warme Semmel“

Nach einer gemeinsamen Erwärmung mit dem Maskottchen der Karower Dachse fiel kurz nach 11 Uhr der Startschuss durch Lauf-Initiator Gerhard Drobig, der als Leichtathletik-Trainer bei den Dachsen aktiv ist. Je nach Alter mussten die Teilnehmer eine gewisse Strecke zurücklegen, um ihre süße Belohnung entgegenzunehmen. Die Erwachsenen und Jugendlichen drehten jeweils sechs Runden auf dem Schulhof, die „Kleinen“ durften sich bereits nach zwei Durchläufen ihren Pfannkuchen abholen. Einige motivierte Sportler absolvierten den Lauf sogar zwei Mal, um in den doppelten Genuss der leckeren Backware zu kommen. „Die 70 Pfannkuchen gingen weg wie warme Semmel. Den Teilnehmern haben sie super geschmeckt. Sie sind wohl eine größere Motivation für viele als zum Beispiel eine Urkunde oder Medaille“, sagte Lauf-Begründer Gerhard Drobig begeistert.

Lauf-Initiator Gerhard Drobig und seine fleißigen "Bienchen" Nadine (mittg) und Neele (rechts).
Geschafft, und jetzt...
... die süße Belohnung abholen!

Neuauflage geplant

Der Leichtathletik-Übungsleiter, der dienstags seine Trainingsstunden gibt, ist immer mit viel Engagement und Herzblut dabei. So stellte er auch diesmal gemeinsam mit seiner Sporthelferin Neele und Nadine, die als Übungsleiterin im Bereich Fitness und Gesundheit zeitnah Kurse bei den Dachsen gibt, eine gelungene Organisation und Veranstaltung auf die Beine. „Zu DDR-Zeiten gab es immer an Silvester einen sogenannten Pfannkuchenlauf bei uns in der Gartenanlage. Diese Idee kam mir wieder im Rahmen der Märzaktion, um die Menschen zum Laufen zu motivieren. Das Wetter hat mitgespielt und alle hatten sichtlich ihren Spaß“, beschreibt Gerhard Drobig die Idee für seinen kleinen Volkslauf. Der einzige Wehrmutstropfen war für den Übungsleiter am Ende, dass er selber keinen Pfannkuchen von Siebert’s Back & Café abstaubte. „Wir danken der Bäckerei für die Unterstützung und freuen uns schon auf eine Wiederholung des Laufes“, blickt der 70-jährige Leichtathletik-Trainer auf die geplante zweite Auflage des Pfannkuchenlaufs.

Märzaktion: Kurse probieren – Anmeldegebühr sparen

Der Sporttreff Karower Dachse e.V. führt aktuell verschiedene Kurse und Events wie eben den Pfannkuchenlauf im Rahmen der Märzaktion „Frühlingserwachen“ durch. Eine Wochenübersicht der geplanten Aktionen findet sich auf dem Kursplan des Vereins. Zudem sparen neue Mitglieder im kompletten Monat März ihre Anmeldegebühr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren

Weitere Updates für Dich

Viele Höhen, kleine Tiefen

Am letzten Wochenende waren einmal mehr die Tanz-Dachse bei einer Meisterschaft unterwegs. Mittlerweile ist dies schon Routine für die Gruppen von Emilie & Trixi König, auch wenn keine Meisterschaft wie

"Floorball Girls' Day 2024" bei den Karower Dachsen - mit Trainingsstationen, Parcours und vielem mehr ...

Floorball im Zeichen der Girls Power

Rund 45 Mädchen im Alter von acht bis 14 Jahren aus zehn Vereinen, eine Handvoll toller Co-Trainer und weitere engagierte Helferinnen und Helfer gehörten zu den Ingredienzen des „Floorball Girls’