SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

Jung, frisch, kreativ! Carolin Prieske und Anna Schallau übernehmen im jungen Alter bereits die Verantwortung für die Abteilung Turnen. Als Motivation dient die eigene Vita beim Sporttreff Karower Dachse.

Mit 19 (Anna) bzw. 25 Jahren (Caro) sind die beiden Abteilungsleiterinnen zwar noch recht jung, sprühen aber nur so vor Elan und Kreativität. Dabei sind sie seit Kindesbeinen bei den Dachsen und wollen die Weiterentwicklung des Vereins als Verantwortliche für die Turnabteilung maßgeblich mitprägen.

Rasante Entwicklung bei den Dachsen

„Ich bin mit dem Verein groß geworden. Als kleines Kind habe ich im Eltern-Kind Turnen angefangen und im Laufe meiner Schulzeit viele andere Turnkurse besucht. Mit ungefähr 14 Jahren war ich Sporthelferin beim Eltern-Kind-Turnen, dann beim Trampolin. Dort bin ich dann geblieben und habe viel gelernt. Nachdem die damalige Trampolin-Trainerin aufhörte, übernahm ich das Training“, spricht Caro über ihre eigene Dachs-Geschichte bis zum heutigen Tag. Bereits seit letztem Spätsommer ist die 25-Jährige als Abteilungsleiterin für den Turnbereich verantwortlich.

Mit Anna Schallau hat Caro eine motivierte Unterstützerin gefunden. Anna hat mit 13 Jahren bei den Dachsen mit dem Trampolin-Turnen begonnen. Schnell unterstützte sie den damaligen Trainer im Kurs und erlangte so Einblicke in das „Dachse-Trainerleben“. Sie bildete sich mit dem Basis-Trainerschein im Trampolin weiter und übernahm im September 2023 zudem weitere Kurse (Kinderturnen & ‚Tanzen & Turnen‘) bei den Dachsen. „Anfänglich musste ich mich erstmal reinfuchsen und meinen Horizont und meine Kreativität fordern. Mittlerweile denke ich aber, dass ich die Herausforderung ganz gut gemeistert habe“, beschreibt die 19-jährige Anna ihre Entwicklung bei den Dachsen.

Leidenschaft für das Turnen, speziell Trampolin

Aus den beiden jungen Frauen sprudelt die Begeisterung für den Turnsport heraus und so können sie ihre Leidenschaft zudem in die Abteilungsleitung einbringen. „Ich fand alle Turnarten schon immer gut und habe deshalb lange Kinderturnen und Zirkusschule mitgemacht. Seitdem ich beim Trampolin bin, ist das natürlich mein absoluter Favorit. Es sieht so einfach aus: ein bisschen Springen! Das kann ja nicht schwer sein. Aber eine gute Höhe zum Springen und für die einzelnen Elemente erfordert Kraft und Konzentration. Es macht sehr viel Spaß, leider komme ich selbst viel zu wenig zum Springen“, so Caro.

Und Anna ergänzt: „Trampolin-Turnen ist richtig cool und macht unfassbar Spaß. Jedoch ist es schwer selbst Zeit dafür zu finden. Turnen allgemein ist bei mir ein Langzeitprojekt, aber Fortschritt braucht ja bekanntlich Zeit.“

Caro Prieske (links) und Anna Schallau (rechts) leiten die Turnabteilung im Dachsbau.

Neue Kurse, mehr Standorte, Inklusion

Ein echtes ‚Projekt‘ ist für Caro und Anna auch die Weiterentwicklung der Turnabteilung im Dachsbau. Die Abteilung ist die Mitgliederstärkste beim Sporttreff Karower Dachse und umfasst viele Facetten. „Wichtig ist der Spaß beim Sport. Wir haben schon zusammen den Bereich Trampolin ausgebaut und freuen uns nun gemeinsam die Turnabteilung weiterzuentwickeln und zu fördern. Wichtig sind uns ein familiäres Miteinander und eine freundliche, respektvolle Atmosphäre zwischen allen Mitgliedern der Dachsfamilie“, blickt Caro auf die Motivation für die Abteilungsleitung.

Insbesondere die Bewegungsförderung für Kinder & Jugendliche liegt den beiden Abteilungsleiterinnen am Herzen. „Es ist so toll, dass wir schon Kleinkindern den Spaß an Bewegung zeigen können und ihnen dann ab dem Grundschulalter viele weitere Möglichkeiten geboten werden wie beispielsweise im Kinderturnen, Einrad, Trampolin oder Geräteturnen. Turnen ist vielseitig und für jeden ist was dabei. Zudem sind die Angebote für alle Interessen, Altersgruppen und für jede Leistungsstufe offen und geeignet“, sagt Anna zum umfassenden Angebot der Turnabteilung.

Für die Zukunft der Abteilung haben sich Anna und Caro die Weiterentwicklung des Angebotes für Jugendliche und Erwachsene – auch an mehreren Standorten – auf die Fahnen geschrieben. Zudem gibt es Ideen neue Sportarten wie zum Beispiel Gymnastik oder Inline-Skating zu integrieren wie auch spezifische Kursangebote zu schaffen. Bei allen Sportangeboten soll natürlich der Gedanke der Inklusion gelebt werden. „Wir wollen eine Zukunft für viele Kinder und Jugendliche, die in diesem Verein groß werden sollen – genau wie wir beide es selber erlebt haben“, schlägt Caro abschließend die Brücke zu ihrer eigenen Vereinsvergangenheit und der Perspektive der Abteilung Turnen.

Seit Jahren ein Aushängeschild nach Außen: Die Einräder der Dachse. Sie gehören zur Turnabteilung.

Eine Antwort

  1. Klasse! Euch beiden liest man die Freude am Sport, aber auch am Vermitteln heraus. Viel Erfolg bei der Entwicklung der Abteilung. Und immer wenn ihr mit euren Eleven etwas „vorturnen“ mögt, seid ihr willkommen, in anderen Abteilungen wie z. B. Floorball bei Turniertagen als Programm-Highlight eingebaut zu werden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren

Weitere Updates für Dich

Viele Höhen, kleine Tiefen

Am letzten Wochenende waren einmal mehr die Tanz-Dachse bei einer Meisterschaft unterwegs. Mittlerweile ist dies schon Routine für die Gruppen von Emilie & Trixi König, auch wenn keine Meisterschaft wie

"Floorball Girls' Day 2024" bei den Karower Dachsen - mit Trainingsstationen, Parcours und vielem mehr ...

Floorball im Zeichen der Girls Power

Rund 45 Mädchen im Alter von acht bis 14 Jahren aus zehn Vereinen, eine Handvoll toller Co-Trainer und weitere engagierte Helferinnen und Helfer gehörten zu den Ingredienzen des „Floorball Girls’