SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

Für die Tanzgruppen „Spirit Stars“ und Moving Collective der Karower Dachse ging es am Samstag, den 25. März mal wieder auf Reisen. Der 15. Youth Dance Contest in den Wettbewerben Kindermodetänzen, Videoclip-Dancing, Streetdance und Hip-Hop  stand für die beiden Tanzgruppen von Emilie-Ellen König auf dem Programm. Dafür ging es in die Gretel-Bergmann-Sporthalle auf Einladung des Vereins Rot-Gold Berlin.

Es war ein spannender Tag mit jeder Menge Herausforderungen. Wir haben trotz vielen Hindernissen gute Shows abgeliefert. Wir sind an diesem Tag noch einmal gewachsen. Ich bin sehr stolz auf meine Gruppen“, zieht Emilie ein Fazit. Das sportliche Abschneiden – Platz 3 der Spirit Stars und Platz 5 der Moving Collective – rückte auch aufgrund der angesprochenen Widrigkeiten in den Hintergrund. Zwei Wochen vor der Meisterschaft brach sich Florentina von den Spirits Stars das Schlüsselbein. „Wir haben dann drei Mädchen aus der Freitagsgruppe nachgezogen, die die gesamte Choreo in kurzer Zeit gelernt haben. Das war schon eine krasse Leistung“, lobt Emilie. Auch bei den Moving Collective musste personell kurzfristig umgestellt werden nachdem Anika einen Tag vor der Meisterschaft erkrankt war. „Wir haben beim Abschlusstraining am Freitag schon eine Umstellung vorgenommen mit der Hoffnung sie nicht zu brauchen. Leider hat sich Anika dann abgmelet und unsere Hoffnung damit nicht bestätigt“, so Emilie.

Spaß trotz Widrigkeiten

Am Meisterschaftstag selber riss die Pechsträhne der Tanzdachse nicht ab. Ein Kabelklau bei der S-Bahn legte die Haltestelle Berlin-Karow komplett lahm. „Ich habe dann über eine Stunde telefoniert, Autos organisiert und die Mädchen verteilt. Natürlich war damit der Zeitplan etwas dahin. Ich bin sogar mit Lockenwicklern in den Haaren losgefahren und habe mich gewundert, warum einige Leute komisch gucken“, sagt die Dachse-Trainerin mit einem Lachen. Auf der Fahrt selber gab es das nächste Malheur, als sich ein Spirit Star übergeben musste.

Den Spaß am Tanzen ließen sich die beiden Dachse-Tanz-Teams jedoch nicht nehmen. „Trotz der Hindernisse hatten wir viel Spaß. Mit dem dritten Platz der Spirit Stars wurde das auch belohnt. Die Moving Collective wurden Fünfter. Sie haben aber auch was komplett anderes gemacht als die anderen Gruppen. Das wurde von den Juroren leider nicht honoriert oder verstanden. Mir ist es bei meinen Choreos immer wichtig etwas Besonderes herauszuarbeiten und Erinnerungswert zu schaffen“, sagt Emilie. Etwas Besonderes mit Erinnerungswert war dieser Meisterschaftstag der Tanz-Dachse definitiv…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren

Weitere Updates für Dich

Viele Höhen, kleine Tiefen

Am letzten Wochenende waren einmal mehr die Tanz-Dachse bei einer Meisterschaft unterwegs. Mittlerweile ist dies schon Routine für die Gruppen von Emilie & Trixi König, auch wenn keine Meisterschaft wie

"Floorball Girls' Day 2024" bei den Karower Dachsen - mit Trainingsstationen, Parcours und vielem mehr ...

Floorball im Zeichen der Girls Power

Rund 45 Mädchen im Alter von acht bis 14 Jahren aus zehn Vereinen, eine Handvoll toller Co-Trainer und weitere engagierte Helferinnen und Helfer gehörten zu den Ingredienzen des „Floorball Girls’