SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

Sporttreff Karower Dachse

Unser Kinderturntag 2018

Beitrag vom

Am Samstag, den 10.11.2018 war es nun endlich soweit: zahlreiche Turnkinder und ihre Familien trafen sich zum ersten Kinderturntag der Karower Dachse in unserer Sporthalle.

Um 10 Uhr ging es los mit der Übergabe der Urkunde für den Kinderturnclub durch den Vorsitzenden der BTJ (Berliner Turnerjugend) Herr Frank Schwanz.

Im Anschluss zeigten die Trampolinkinder der verschiedenen Trainingsgruppen erstmals ihr Können vor Publikum (ein großes Dankeschön an dieser Stelle an alle, die sich getraut haben!).

Danach konnten sich alle Kinder nach Herzenslust ausprobieren: auf den Großtrampolinen, im Long – Rope – Jump, beim Kinderturnabzeichen, beim Pyramidenbauen der Zirkusschule, beim Stangenklettern und beim Purzelbäume sammeln für den Weltrekord (ihr habt – sage und schreibe – 2505 Purzelbäume gesammelt!!!).

Um 14 Uhr war dann Schluss und alle Beteiligten zogen einstimmig ein positives Fazit: Wir werden diese Veranstaltung nächstes Jahr bestimmt wiederholen!

Ein riesiges Danke an alle Helfer, Trainer, Kinder und Familien, die diesen Tag ermöglicht und zu einem gelungenen Event gemacht haben.

Eure Dachse

Das könnte Dich auch interessieren

Weitere Updates für Dich

Flag Football = Family

Die Dachsfamilie wächst weiter und startet ab Oktober mit einer neuen Sportart: Flag Fottball! Wir holen das NFL-Flair in den Norden Berlins. Dabei freut sich der Sporttreff Karower Dachse umso

Vier neue Sportassistentinnen bei den Dachsen

Neben den Mitgliedern lebt ein Verein von engagierten Trainer*innen und Sportassistenten. Umso glücklicher ist der Sporttreff Karower Dachse, dass viele junge Menschen diese Laufbahn in unserem Verein einschlagen. Um auch

Floorball-Dachse sammeln Erfahrung

Das Ergebnis war am Ende für die kleine aber feine Delegation des Sporttreff Karower Dachse zweitrangig. Wichtig war es sich einmal auf der „Platte“ gegen einen anderen Gegner zu messen.