SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

SPORTTREFF KAROWER DACHSE E.V.

Der außergewöhnliche Sportverein im Norden Berlins

Siegerehrung beim Floorball-Landesinfale der Schulen 2024

Erfolg beim Floorball-Landesfinale der Schulen 2024

Floorball wird nicht nur bei den Karower Dachsen gespielt. Der Sport ist auch in manchen Schulen angekommen – so auch im Robert-Havemann-Gymnasium. Zwei Mannschaften der direkt vor der Vereinshalle „Am Hohen Feld“ gelegenen Karower Schule nahmen erstmals am Floorball-Landesfinale der Schulen am 29. April 2024 teil – und belegten in der Wettkampfklasse II (U18) den dritten Platz. Noch erfolgreicher waren die Teens in der Wettkampfklasse III (U16), die in ihrer Altersgruppe sogar Vizemeister von Berlin wurden. Gratulation!

Während alle Spieler des U18-Teams „Newbies“ waren, wurden für das U16-Team auch fünf Spieler der Karower Dachse gemeldet, von denen einer aufgrund einer kurz zuvor erlittenen Verletzung am Ende leider nicht teilnehmen konnte.

Die Anregung dazu, dass das Robert-Havemann-Gymnasium an dem diesjährigen Floorball-Landesfinale der Berliner Schulen Ende April 2024 teilnahm, ging auf eine Initiative der Karower Dachse zurück. Floorball-Trainer der vereinseigenen U15-Liga-Mannschaft Martin Paff hatte dazu Kontakt mit den Sportlehrern jener Kinder aufgenommen, die bei den Dachsen trainieren und in die Klassen 7 und 8 am Robert-Havemann-Gymnasium gehen.

Zur Entscheidung der Schule, interessierte Schülerinnen und Schüler für eine Teilnahme zu fragen, trug zudem ebenso bei, dass unsere floorball-begeisterten Vereins-Kids auch ihrerseits das Thema im Sportunterricht ansprachen.

Umso größer war die Freude, dass am Ende gar nicht nur ein, sondern gleich zwei Teams gebildet wurden. Jeweils die maximal zugelassene Anzahl von zwölf Spielerinnen und Spieler kam so zusammen, was leider erst zum Anmeldeschluss und damit gute zwei Wochen vor der eigentlichen Austragung fest stand.

Die Karower Dachse arrangierten in Absprache mit dem Sportfachbereichsleiter der Schule zwei sonntägliche Sonder-Trainings, die – insbesondere am Tag vor dem eigentlichen Finale – rege angenommen wurden.

Und es zeigte sich schnell: Unsere Karower Dachse, im U16-Schulteam, wurde nicht nur von zwei Vereinsspielern des Bucher UHC Berlin unterstützt, sondern durch begeisterte Schülerinnen und Schüler, die entweder über Erfahrung aus dem Bereich Hockey oder zumindest über eine außerordentlich sportbegeisterte Einstellung und Konstitution verfügten.

Das U18-Team bestand komplett aus floorball-unerfahrenen Sportlern, die sich aber bereits in den Sondertrainings als talentiert und einsatzfreudig zeigten.

Siegerehrung beim Floorball-Landesinfale der Schulen 2024
Siegerehrung beim Floorball-Landesinfale der Schulen 2024

Finale in der Max-Schmeling-Halle

Die Freude, am Montag des Landesfinales, von der Schule befreit zu sein, ist eine Sache. Dass es sich aber um eine ernstzunehmende Angelegenheit handeln würde, war schon daran abzulesen, dass (fast) alle bereits pünktlich um 7.30 Uhr vom S-Bahnhof Karow zur Wettkampfstätte im Prenzlauer Berg antraten. In einer der direkt angegliederten Wettkampfhallen der Max-Schmeling-Halle war bereits ab 8.30 Uhr Einlass und um 9.15 Uhr starteten die ersten Spiele.

Trotz der Aufteilung aller Spielerinnen und Spieler auf zwei Teams in unterschiedlichen Wettkampfklassen, konnten diese die Sportwettkämpfe und Anstrengungen aller Robert-Havemänner begleiten, da durch eine schöne Fügung unsere Spiele alle auf dem gleichen Feld ausgetragen wurden.

Gespielt wurde nach den Mixed Spielregeln für Schulen. Das heißt unter anderem:

  • Es müssen immer je zwei männliche und zwei weibliche Spieler auf dem Feld sein.
  • Die Spielzeit beträgt zwölf Minuten pro Spiel.
  • Gespielt wird auf Kleinfeldmaßen, aber ohne Torwart.

Zudem waren die Schiedsrichter angehalten, „das Spiel am Laufen“ zu halten, sodass manche sonst schneller geahndete Vergehen ungepiffen blieben.

Eine besondere Herausforderung kam insbesondere auf unsere weiblichen Team-Mitglieder zu, denn in der U16 waren nur drei, in der U18 gar nur zwei Mädchen mit von der Partie. Sie konnten also seltener (U16) oder gar nicht (U18) auswechseln! Nicht nur deshalb boten gerade sie eine starke Leistung.

Denn mehr noch als die reine Ausdauer-Leistung darf hervorgehoben werden, dass sie starke Spielzüge boten und so nicht nur Tore verhinderten, sondern immer wieder auch vorbereiteten oder gar selber schoßen!

Selbst als eine glücklicherweise nur kleinere Verletzung auftrat, konnte sich das U18-Team auf die betreffende, fußball-gestählte Spielerin verlassen. Chapeau!

Ansonsten zeigte sich gerade bei der U16: Ein Team ist gemeinsam stark. Und es hat einen Vorteil, wenn floorball-erfahrene Kids wie unsere Karower Dachse dabei sind, da gerade sie für eine ganze Reihe von Toren sorgten, darunter manch spektakuläre. So auch ein Ausgleichstreffer, der in der Folge ein Penalty-Messen ermöglichte – dass dann auch noch von unserer Mannschaft gewonnen wurde!

Robert-Havemann-Gymnasium: mit der U16 Schul-Floorball-Vizemeister von Berlin 2024

Am Ende des Tages stand fest: Der Auftakt des Robert-Havemann-Gymnasiums war ein beachtlicher Erfolg – denn nicht nur konnte das U18-Team den dritten Platz mit nach Hause nehmen.

Mehr nach konnte sich die U16 im Wettstreit mit insgesamt sechs Teams der Altersklasse zum Debüt den zweiten Platz sichern – und ist damit Vize-Meister von Berlin geworden. Ein starker Erfolg für das Robert-Havemann-Gymnasium und mit ihm auch für die Floorball-Kids der Karower Dachse und des UHC Berlin!

So erlebten die Vereins-Spieler, dass sie durch ihre Trainings einen Unterschied machen. Und es wäre gar wunderbar, wenn die „Gelegenheits“-Spielerinnen und -Spieler durch ihren ersten Erfolg am Floorball dran blieben. Denn vielleicht ergibt es sich ja, dass die U16-Kids auch in den kommenden Jahren ihrer 8., 9. und 10. Schuljahre an den Landesfinalen teilnehmen – und eines Tages gar als Klassenmeister für das Robert-Havemann-Gymnasium – und für Karow und die Karower Dachse – in das Bundesfinale einziehen werden.

Denn alle Freude trübt ein kleinwenig die Entscheidung, dass dieses Jahr erstmals nur jeweils der Klassenerste – statt wie bisher die Erst- und Zweitplatzierten – ins Floorball-Bundesfinale der Schulen (am 10/11.06.2024 im Horst-Korber-Sportzentrum beim Olympiastadium in Berlin) einziehen.

Wobei, eine Möglichkeit, dem Bundesfinale beizuwohnen gibt es schon: Es werden noch Freiwillige gesucht, die bei der Ausrichtung am 10. und 11. Juni 2024 unterstützen.

Ergebnisse des Floorball-Landesfinales Berlin

Floorball-Landesfinale der Schulen 2924: Robert-Havemann-Gymnasium wurde mit der U16-Mannschaft Vizemeister!
Floorball-Landesfinale der Schulen 2924: Robert-Havemann-Gymnasium wurde mit der U16-Mannschaft Vizemeister!

Alle Ergebnisse des Berliner Floorball-Landesfinales kann man auf der Seite des Ergebnis-Dienstes sehen.

Während die ersten drei Teams einer Wettkampfklasse durch Medaillen geehrt wurden und die Schulen auch eine Urkunde erhielten, haben alle Teilnehmer am Landesfinale zur Förderung der Floorball-Begeisterung jeweils noch eine Freikarte für das Floorball-Final4 am 11. und 12. Mai 2024 erhalten.

An dieser Stelle bedanken wir uns stellvertretend für die Karower Dachse für die Bereitschaft der Schule, den Kindern die Möglichkeit gegeben zu haben, sich in der Sportart berlinweit zu messen.

Auch der Einsatz des Sportfachbereichsleiter des Robert-Havemann-Gymnasiums ist hervorzuheben, der auch am Sondertraining teilnahm und die Teams am Tag des Landesinale zu ihren Erfolgen coachte.

Und wer weiß: Vielleicht wird es eines Tages einen Floorball-Oberstufenkurs am Robert-Havemann-Gymnasium geben …

Das könnte Dich auch interessieren

Weitere Updates für Dich

Fröhlich, fix und fertig

„Fit in den Mai – Das Bootcamp-Special“ – So war das Motto unter dessen Deckmantel die Dachse-Trainerinnen Susi, Nadine & Sandra mehr als 30 Mitglieder am Samstag, den 27. April zum gemeinsamen Workout-Special begrüßten.

„Wir haben die Grundsteine gelegt“

Nach sechsmonatiger Amtszeit ziehen die drei Vorstandsmitglieder Christian Drathschmidt, Matthias Lüer und Schatzmeister Manuel Lorfing ein Zwischenfazit und blicken freudig auf die Dachse-Zukunft… 

Local Heroes unterstützen sich

Besch GmbH & Straman GmbH unterstützten die Dachse mit zwei Trikotsätzen für die Freizeitmannschaften im Ballsportbereich. Bei einem gemeinsamen Treffen wurde die Partnerschaft offiziell besiegelt und Ideen für eine Ausweitung der gemeinsamen Kooperation besprochen.

Gute Laune & Spaß garantiert...

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden